Pflege-Tipp … Christrose ( Helleborus niger)

heute kommt wieder ein Pflegetipp für Sie …. diesmal …
CHRISTROSE …. Schneerose …. Weihnachtsrose ….(Helleborus niger)

…….BLÜTENPRACHT……im Winter…..

IMG_0563

Die winterharte, immergrüne, mehrjährige Pflanze blüht ab Ende Dezember – April (je nach Witterung) Höhe ca. 10-30 cm

Die Pflege der Christrose ist nicht aufwändig. Sie liebt Stellen im Garten, an denen sie ungestört wachsen kann, am liebsten in der Nähe von Gehölzen, sie mag einen sonnigen bis halbschattigen Platz. Hat sie den richtigen Standort, so kann sie sehr alt werden und sich über Jahrzehnte immer schöner entwickeln. Sie mag keine Staunässe, hält aber im Winter und zur Blütezeit ab Ende Dezember – April Nässe aus. Im Sommer verträgt sie Trockenheit. Am liebsten mag sie durchlässigen Lehm- und Kalkhaltigen Boden. Auf Wurzelverletzungen reagiert sie empfindlich, daher am besten einen Standort wählen, an dem sie nicht durch Graben oder Hacken gestört wird.
Achtung: Die Pflanze ist giftig!

Aufgrund ihrer wunderschönen weißen Blüten ist sie eine Besonderheit und bei uns eng mit dem Weihnachtsfest verbunden. Wer mag, kann sie auch als Zimmerpflanze ins Haus holen, sie mag es aber nicht zu warm und mag nicht im Wasser stehen, daher ist es angebracht, eine Kiesschicht im Topf einzufüllen so kann überschüssiges Wasser von der Pflanze ferngehalten werden. Nach der Wintersaison empfiehlt es sich aber, sie in den Garten zu pflanzen. Hat sie sich dort erstmal akklimatisiert, wird die Staude immer dichter und fester und begeistert schon ab dem ersten Jahr mit ihren makellosen Blüten!

Wir wünschen Ihnen viel Freude mit dieser wunderschönen Pflanze…..